OBERPFALZ.BOX
Kompakt Bildreich Informativ

DIE OBERPFALZ- HEIMAT DER BURGEN


Die Oberpfalz- ein Eldorado für Burgfreunde, Entdecker und Historiker. Denn in der Oberpfalz reihen sich die Burgen und Schlösser nur so aneinander. Hier kann man in lebendiger Kulisse auf Spurensuche gehen, der Vergangenheit nahe sein oder auch einfach nur das besondere Ambiente genießen. Die Oberpfalz ist ein Schauplatz der Burgen und Schlösser. Einge der schönsten haben wir für Sie hier angeführt:

Die Burg Stockenfels in Nittenau – hierher wurden sie verbannt: die windigen Bierpantscher der Region. Wehe dem, der sich traut Bier mit Wasser zu vermischen. Noch heute hört man die räudigen Sünder des Hochverrats am “Nahrungsmittel” Bier um Gnade flehen. Denn spucken soll es jede Nacht auf der Burg Stockenfels die über den Wanderweg “Drei Burgenweg” wunderbar zu erreichen ist.Ebenfalls über den “Drei Burgenweg” zu erreichen ist die Burg Hof am Regen. Liebevoll erhalten und restauriert informiert sie den Besucher über die Natur, Kultur und Geographie des Oberen Bayerischen Waldes. Führungen sind nach Vereinbarung möglich.

Nahe dieser beiden Burgen und der schönen Stadt Nittenau findet sich auch die Burg Lengenfeld im gleichnamigen Ort. Die Kaiser und Herzogsburg zählt zu den größten Burganlagen der Oberpfalz und bietet Bergfried, Pulverturm und Zehentkasten. Hier ist auch ein Pflegeheim untergebracht sowie ein wunderschöner Burggarten, frei nach Hildegard von Bingen angelegt. Besichtigungen und Führungen sind möglich. A Stückerl weiter findet man die Burg Neunburg vorm Wald. Auf einem Granitsporn thronend präsentiert sich der spätgotische Quaderbau, der heute ein Museum, eine Musikschule sowie einen historischen Schloss- Saal beherbergt. Im romantischen Burghof findet neben dem Festspiel des Hussenkrieg auch alljährlich ein bezaubernder Burgadvent statt.




Die Burg Trausnitz ist heute eine Jugendherberge, die zahlreiche Besucher jährlich anzieht. Am Wanderweg Goldsteig gelegen erinnert sie noch heute an die Zeit des Doppelkönigtums. Denn im Jahre 1314 gab es zwei Könige zur gleichen Zeit, welche sich durch einen Thronstreit zu behaupten versuchten. Für den einen wurde sie zum Gewinn, für König Friedrich den Schönen zum königlichen Gefängnis.Das Haus Murach nahe dem Erholungsort Oberviechtach ist eine weit über die Stadtgrenzen hinaus sichtbare Burgruine, welche im Jahre 1110 erstmalig urkundlich erwähnt wurde. Einst vom Grafen von Sulzbach erbaut, war sie im Besitz der Ortenburgs ehe sie dann im 13. Jahrhundert in den Besitz der Wittelsbacher überging. Die Burg ist ganzjährig begehbar, im August findet statt ein Burgfest statt.

Im Jahre 1280 urkundlich erwähnt, ist die über dem Naabtal liegende Burg Wernberg zu jeder Jahreszeit einen Besuch mehr als wert. Denn die aufwändig sanierte Burg, welche sich im Stadtbesitz befindet beherbergt ein wunderbares Hotel, ausgezeichnete Restaurants und bietet ganzjährig abwechslungsreiche Veranstaltungen.Unmittelbar, fast schon in Sichtweite befindet sich die Burg Leuchtenberg. Eine der bedeutendsten Burganlagen der Oberpfalz lädt nicht nur ganzjährigen zu wunderbaren Veranstaltungen und Freilichtschauspielen ein. Sondern auch wer die Burg auf eigene Faust erkunden möchte, der kann dies zu jeder Zeit tun. Sehenswerte Einzelräume wie die Burgkapelle oder der Rittersaal bieten Entdeckungsfreuden für die ganze Familie.