OBERPFALZ.BOX
Kompakt Bildreich Informativ

Stadt des Weltkulturerbe Regensburg

Genau in die entgegengesetzte Richtung zu Weiden liegt die Kulturhochburg der Oberpfalz. Die Stadt mit dem Weltkulturerbe, die Stadt mit dem Schloss Thurn und Taxis sowie den ganz besonderen Sehenswürdigkeiten wie Dom, steinere Brücke und Salzstadl. Regensburg. Ein Muss für jeden Urlauber, ein wunderschönes Erlebniss, dass einfach in keinem Oberpfalz Urlaub fehlen darf. Allein die Anfahrt nach Regensburg kann ein Traum sein, wenn man die schnöde Autobahn verlässt und die alten Wege nutzt. Über das Vilstal oder auch über Städte wie Nittenau, Regenstauf fahrend.

Ein wahrer Traum, der an Natur nicht geizt und der sicherlich jeden verzückt. Hier findet man überall wunderschöne Orte vor, so manche Burg ragt einem entgegen und natürlich lohnt es sich auch hier und dort mal anzuhalten und beispielsweise die Produkte der Region zu kosten. Etwa an den kleinen Marktständen oder auch in heimeligen Biergärten. Gestärkt kann man dann in die Universitätsstadt Regensburg eintauchen und sich an Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, dem Schlosspark oder auch der nahen Walhalla erfreuen. Auch eine Donau Fahrt ist möglich, bei der man dann die Befreiungshalle in Kelheim entdecken kann. Wer einkaufen möchte, der wird in Regensburg die schwere Qual der Wahl haben. Denn sowohl Fußgängerzone als auch Einkaufszentrum haben wirklich viel zu bieten. Für Nachtschwärmer ist Regensburg ebenfalls empfehlenswert, denn hier vergeht nahezu kein Wochenende ohne Attraktion.


Wer die Sehenswürdigkeiten Regensburgs entdecken möchte, der sollte sich viel Zeit nehmen. Denn das Weltkulturerbe punktet mit einer Sehenswürdigkeit nach der nächsten und braucht viel Zeit. Jedoch gibt es einige Sehenswürdigkeiten die auf keinem Fall fehlen sollten. So ist ein Besuch des alten Rathaus mit seinem Reichsaal, das Dani Karavan Denkmal, die Eiserne Brücke sowie das sagenumwobene Bruckmandl absolute Pflicht. Auch der Goldene Turm, das Goliathhaus sowie das Jakobstor sollte man gesehen haben. Eine traditionelle legendäre Stärkung hingegen erfährt man in der Wurstkuchl, die seit mehr als 500 Jahren besteht und eisern der Donau trotzt. In der Kramgasse sowie der Tändlergasse findet man noch heute zahlreiche kleine Geschäfte, die Einblick in die Kunst der Oberpfalz gewähren.