OBERPFALZ.BOX
Kompakt Bildreich Informativ

Regionale Besonderheiten- kurz vorgestellt


Stellen Sie sich vor- viele, viele Jahre vor unser aller Geburt: ein weites Land, wohin man blickt Wald, Berge, Täler…. endlose Weiten, hier und da mal eine Burg, einige wenige Gutshäuser, Bauernhöfe. Die Leute arm, aber reich an Familie und Freunden. Man half sich noch gegenseitig. Man hatte vielleicht nicht viel, aber man konnte sich helfen, mit Einfallsreichtum und mit altem Handwerk. Eine schöne Vorstellung die sich einem gerade beim Wandern durch die Oberpfalz förmlich aufdrängt. Begegnet man hier doch immer wieder gut erhaltenen Zeitzeugen wie etwa dem Steinmassiv im Waldnaabtal oder auch dem Teufels Butterfass in Leuchtenberg. Auch das Wandergebiet rund um die Oberpfälzer Seenplatte gibt Aufschluss über Vergangenes, wie etwa den Rohstoffabbau. Die Oberpfalz hat in vielerlei Hinsicht eine interessante Vergangenheit und gerade auf einer Wanderung kann man hiervon viel erfahren.


Wer sich beispielsweise für das Innere der Erde begeistert und wer einmal mehr über Steine, Aufbauten und Geologie erfahren möchte, der wird sich in der Oberpfalz heimisch  fühlen. Findet man hier im Landkreis Neustadt an der Waldnaab doch zum einen der vermeintliche Mittelpunkt Europas sowie in Windischeschenbach ein geologisches Zentrum, welches Informationen lebendig verpackt auch an Kinder vermittelt. In unmittelbarer Nähe zu diesem beliebten Ausflugsziel findet man zudem in Parkstein einen echten Vulkan vor, der natürlich nicht mehr lodert aber dafür begehbar ist. Zwischen all diesen Ausflugszielen begegnet man dann immer wieder dem beeindruckenden Granit Intrusive, welcher neben verschiedenen Gneisen sowie Serpentinsite und polymeramorphen Gneisen typisch für die Oberpfalz ist. Erdkundler haben somit ihre wahrste Freude an der Oberpfalz.  Kleiner Tipp: im Doktor Eisenbarth Heimatort Oberviechtach wird heute noch für Interessierte eine ganz besondere Tradition gepflegt- das Goldwaschen. Denn die Oberpfalz war für ihre Goldvorkommen bekannt und jeder kann sich noch heute auf geführten Goldwanderungen informieren.